Folge 1: Auf der Suche nach dem gläsernen Alien im Rhodondronbusch

Eine krabbelige Geschichte besonderer Art: „Mama“ Wanze geht mit ihren vier „Wanzenkindern“, die in unterschiedlichen Larvenstadien sind – „Kind bis pubertierend“ – auf Entdeckungsreise über die Wiese. Mit ihnen gemeinsam lernt der Leser eine Menge über Insekten, Spinnen, Würmer, Schnecken und sonstige Garten- und Wiesenbewohner, lustig und lebhaft geschrieben.

Die grünen Blattwanzenlarven auf der Suche nach dem gläsernen Alien im Rhododendronbusch (Folge 1), 2015

Stephanitis rhododendri, Rhododendronhautwanze (Jannae Nadius)

„Hey, ihr da hinten, auf den hinteren Blattreihen, könnt ihr nicht mal endlich Ruhe geben, wenn ich euch hier vorn etwas erkläre? Palo, hörst du auf, auf dem Grashalm herum zu wippen wie eine ADHS-gestörte Zuckmücke? Sina fällt ja gleich runter!“

„Soll sie doch fliegen, die dumme Sina! Dann lernt sie es vielleicht endlich?“ lästert der so zurechtgewiesene Palo.

„Palo, sei nicht so naiv! Sina ist noch eine Wanzenlarve und hat noch keine Flügel, das weißt du doch ganz genau!“ 

„Wieso eigentlich? Wir Blattwanzenlarven sehen doch schon fast aus wie große Wanzen, nur ein bisschen knubbeliger.  Bloß Flügel haben wir nicht, das ist doch echt gemein“ mischt sich Mena mit nörgelndem Tonfall ein. 

„Ja, das möchte ich auch gern wissen“, meldet sich nun auch Prasi zu Wort: „Gestern bin ich beim Klettern auf dem Stängel des Esparsettenklees auf eine Raupe gestoßen, die gerade dabei war, sich an der Spitze des Halms eine gelbe, komische Hülle zu spinnen.

Als ebook auf amazon und weltbild. de für 2,99 Euro

Ihr könnt das Heft auch als Printversion direkt bei mir über email bestellen.

Weltbild ebooks gibt es auf allen anderen Bücherseiten: Thalia, buecher.de, buch.de etc.

2. Folge: